Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

Das Landschaftswunderland

Champagnerroggen und Dickkopfweizen

In der heutigen Zeit werden nur wenige verschiedene Hochleistungsgetreidesorten angebaut. Ihnen steht eine Vielzahl alter Getreidesorten gegenüber, die über eine hohe Qualität, Widerstandsfähigkeit und einen Reichtum an nahrhaften Inhaltsstoffen verfügen.

Ihre Rückkehr auf unsere Felder bringt Vielfalt in die Landwirtschaft und damit in unsere Ernährung. Ein Biosphärenreservats-Projekt soll dazu dienen, dass die alten Sorten in der Region wieder angebaut und vermehrt werden. Das trifft insbesondere für zwei alte Sorten zu: den Norddeutschen Champagnerroggen und den Dickkopfweizen. Einige Bäcker der Region unterstützen dieses Projekt und bieten die Spezialbackwaren zum Verkauf an.

Ein frisches Butterbrot vom Champagnerroggen ist demnach nicht nur lecker, sondern gesund und nachhaltig.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden