Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

Das Landschaftswunderland

Sorbische Kultur

Serbska kultura

Zwischen dem Spreewald und dem Lausitzer Bergland leben zu beiden Seiten der Spree gemeinsam mit der deutschen Bevölkerung Angehörige des kleinen slawischen Volkes der Lausitzer Sorben. Heute zahlenmäßig in der Minderheit, haben sie sich allen Widrigkeiten zum Trotz bis in die Gegenwart ihre nationalen Eigenheiten bewahrt.

Die Sorben sind ein slawisches Volk, das seit dem 6. Jh. im Osten Sachsens und im Süden Brandenburgs lebt. Bis heute bereichern ihre Kultur, Traditionen, Bräuche und Sagen das Leben in der Lausitz. Selbst die UNESCO würdigt die gesellschaftlichen Bräuche und Feste der Lausitzer Sorben im Jahresverlauf als Immaterielles Kulturerbe.

Ihrer Sprache, Obersorbisch in der Oberlausitz und Niedersorbisch in der Niederlausitz, begegnet man auf Orts- und Straßenschildern, an öffentlichen Gebäuden und in Kirchen. Auf die Spuren der Sorben begibt man sich bei einer Stadtführung, einem Tagesausflug per Reisebus oder individuell entlang des Themenweges Sorbische Impressionen oder der Radrundfahrt Sorben.Glauben.Brauchtum. Museen und Heimatstuben in Städten und Dörfern geben Einblick in Geschichte, Kultur und Lebensweise der Sorben. Traditionelles Handwerk und familiengeführte Gasthäuser und Unterkünfte laden herzlich ein. 

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden