Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

Das Landschaftswunderland

Oberlausitzer Karpfen

Hornjołužiska karpa

Über 1000 Gewässer beherbergt die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Wie vor 500 Jahren dienen die Teiche auch heute noch der Fischzucht und prägen die malerische Landschaft. Sie sind ein Erbe aus Zeiten, als Karpfen auf herrschaftlichen Tafeln groß in Mode waren.

Auch heute schätzt man den Karpfen nicht nur als schmackhaften Speisefisch, sondern obendrein für seine wertvollen Nährstoffe. Hochwertiges und leicht verdauliches Eiweiß, gesundheitsfördernde Omega-3-Fettsäuren, wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente machen den Karpfen zu einem gesunden Genuss. Zahlreiche Teichwirtschaftsbetriebe machen die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft zu einer der bedeutendsten Karpfenregionen in Ostdeutschland.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden