Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

Das Landschaftswunderland

Stadt.Land.Fluss

Město.Kraj.Rěka

Mit dem Fahrrad ins UNESCO-Biosphärenreservat

Die 1.000-jährige Stadt Bautzen schmückt den Spreeverlauf mit ihrer beeindruckenden Stadtkulisse und ist Ausgangspunkt der Fahrradtour, die den Flusslauf immer wieder quert. Es ist eine Zeitreise durch Stadtgeschichte, versunkene Dörfer, Napoleonische Schlachten und einzigartige Naturwunder.

Mit seinen 350 Teichen ist das UNESCO-Bio­sphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft einzigartig in Deutschland. Hier können Besucher vielen seltenen und geschützten Tier- und Pflanzenarten begegnen. Hoch oben in der Luft kreisen die Seeadler, die mit einer Flügelspanne von über 2 Metern die größten Adler in Europa sind. Mehrere Generationen hat es gedauert, dass auch Wölfe hier wieder heimisch sind und durchs Heideland streifen. Mit etwas Glück lassen sich ihre Spuren im Sand finden.

Einst als slawische Wasserburgen erbaut, erstrahlen entlang der Tour heute kleine Schlösser mit ihren weitläufigen Park­anlagen in neuem Glanz. Die Biosphärenreservatspartner leben und wirtschaften in Einheit mit der Natur. Liebevoll ein­gerichtete Hofläden und lausitzer Direkt­vermarkter bieten je nach Jahres- und Blütezeit regionalen Honig, Fleisch vom Gallowayrind, frischen oder geräucherten Karpfen und Schaf­produkte an.

Die historische Innenstadt von Bautzen lädt ein, den Tag in einem der gemütlichen Gasthäuser und Terrassen ausklingen zu lassen.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden